Home

Kaninchendame Frieda wurde leider nicht artgerecht gehalten. Ihre Krallen waren viiiiiel zu lang und sie wurde, durch falsche Ernährung, zu dick! So kam sie zu uns und sucht nun ein neues, artgerechtes Zuhause! Schön wäre es, wenn es einen einsamen Kastraten gäbe, der sich über ein nettes, dreijähriges Mädel in seinem Gehege freut. Apropo Gehege! Wir vermitteln NICHT in reine Stallhaltung. Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige Tiere und sollten deshalb viel Platz zum Hüpfen und Spingen haben. Dass man Kaninchen unter gar keinen Umständen alleine halten sollte, das kann man nicht oft genug sagen. Es sind sehr gesellige Tiere, die sich gerne gegenseitig putzen und für ihr Leben gerne kuscheln. Am Besten ist es, wenn man an seinen Stall ein Gehege anbaut, dass die Kaninchen jederzeit wählen können, wo sie sich gerne aufhalten. Natürlich sollte das Gehege ein- und ausbruchsicher sein. Kaninchen buddeln gerne  und graben unter Umständen sehr tiefe und lange Gänge. Heu sollte immer in ausreichender Menge vorhanden sein. Sie lieben Kräuter und Gemüse. Bitte auch daran denken, dass der neue Mitbewohner gut über 12 Jahre alt werden könnte! Wir freuen uns, wenn wir vorab gute Tipps für die richtige Kaninchenhaltung geben können, denn leider sind die Langohren, diejenigen, die am häufigsten  bei uns landen, weil sie den kleinen Zweibeinern zu langweilig geworden sind. 

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa .... es stimmt, wir haben mehr als genug herrenlose und heimatsuchende Katzen in Deutschland und dennoch war Chiara, in Griechenland,  einfach zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Ein junges, super tierliebes Pärchen aus dem Schwabenländle machte in Griechenland Urlaub. Ihre eigenen zwei Hunde durften bei der Oma Urlaub machen aber wie es halt so ist, wenn man Tiere liebt, kann man nie weg gucken und so ergriff die kleine Chiara ihre Chance und warf sich den Beiden schwupsdiwups, direkt vor die Füße. Sofort war klar, dass man diese süße, einsame und halb verhungerte Maus nicht alleine hier sitzen lassen konnte. Es wäre ihr Todesurteil gewesen! Also erst mal einpacken und ins Hotelzimmer schmuggeln damit die Kleine sich satt futtern konnte... dann Plan schmieden.. WIE kann so eine Geschichte wohl weiter gehen... genau.... ein Tierheim wurde ausfindig gemacht. Chiara wird dort aufgepäppelt, geimpft, gechipt und kastriert und dann ist es eine absolute Herzensangelegenheit ihrer Finder, die Kleine nach Deutschland zu holen. Entweder über Flugpaten oder wenn möglich möchten sie sie sogar selbst dort abholen. Wir wissen ja alle, dass Katzenkinder nicht alleine sein sollen... das hat sich auch schon bis nach Griechenland herum gesprochen und so lebt Chiara mit der süßen rothaarigen Luna zusammen.. die Beiden verstehen sich suuuuuper und deshalb wäre es natürlich das  Allerschönste, wenn Beide zusammen einreisen und direkt in eine wundervolle Familie ziehen könnten. Leider können ihre Retter sie nicht selbst bei sich aufnhemen, da ihre Hunde Katzen zum Fressen gerne haben.  Sie wünschen sich nichts sehnlicher als dass sich eine nette Familie findet, die den Beiden, Lebenslang, ein Zuhause bieten.

Chiara und ihre rothaarige Freundin werden gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag abgegeben. Dazu mal noch eine kurze Info:  Warum verlangen wir eine "Schutzgebühr" ?  Leider zwingt uns die Gesellschaft und der rücksichtslose Umgang von Tieren, den wir tagtäglich erleben müssen, dazu. Es soll sich für Tierhändler nicht lohnen, mit unseren Tieren ein Schnäppchen zu schlagen. Leider ist in unserem Jahrhundert nur etwas wert, was auch was kostet. Aus diesem Grunde verschenkt man niemals ein Tier! Die Kosten, die wir in die Tiere investieren werden mit einer Schutzgebühr bei weitem nicht gedeckt, die Gebühr dient wirklich nur dazu, dass keines unserer Tiere in einem Labor enden muss.

Schutzgebühr hat nix mit Abzocke zu tun und ja klar.. der Bauer von nebenan verschenkt seine Katzen aaaaaaaaaaaaaber bitte bedenkt... die über den Tierschutz zu vermittelten Katzen haben jegliche Untersuchungen, Impfungen und Entwurmungen hinter sich, sind geimpft, gechipt und kastriert. Ihr dürft gerne nachrechnen oder beim nächsten Tierarzt nachfragen, was all dies für das Bauernhofkätzle kosten würde. 

Chiara und ihre Freundin werden von privat an privat vermittelt. WIR als Verein stehen nur unterstützend zur Seite und hoffen wir können einen kleinen Beitrag dazu leisten, damit wir es schaffen, diese zwei süße Zuckerschnuten aus Griechenland einzufliegen. Im Moment werden die Zwei auf circa sechs bis sieben  Wochen geschätzt. 

Bitte kräftig TEILEN !!! Ende Juli, Anfang August soll es soweit sein und die Beiden dürfen ihre große Reise antreten.  

Heute Abend bekamen wir zwei Spatzen gemeldet, die sich dann aber als Amselkinder entpuppten. Bitte bitte bei Amseln, Drosseln... also all den größeren Vogelarten erst beobachte, ob sie sich wirklich in einer Notlage befinden, denn: 

Der Schein trügt häufig, denn die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest bereits, bevor ihr Gefieder vollständig ausgebildet ist. Wichtig ist, dass der Finder eines „aus dem Nest gefallenen“ Jungvogels besonnen die Situation beurteilt und sich möglichst fachkundigen Rat einholt, bevor er handelt. Meist handelt es sich nicht um Waisen, sondern um fast flugfähige Jungvögel mit relativ vollständigem Gefieder, die durch Bettelrufe noch mit ihren Eltern in Verbindung stehen. Sobald der Mensch sich entfernt, können sich die Eltern wieder um ihre Kinder kümmern.

Die Babys der Amseln verlassen frühzeitig das Nest und hüpfen dann alle unter die Hecke oder in Büsche... sie verteilen sich, damit die Fressfeinde sie nicht alle aufeinander vorfinden. Die Elterntiere erkennen ihre Babys am Rufen und füttern sie auf dem Boden weiter. Alles bitte nicht sofort handeln, sonders erst die Situation in Eurem Garten beobachten. 

Bildergebnis für amsel jungvogel am boden

Hi Ihr da draußen..... mein Name ist Uwe, ich wurde im Februar 2016 in Speyer geboren und bin ein reinrassiger, blauer, Deutscher Riese. Ich bringe zwischen 7 und 8,5 kg auf die Waage, kommt immer auf die Jahreszeit an :-).... deshalb sollte meine zukünftige Herzdame auch nicht weniger wie 4 kg haben, nicht dass ich sie plattkuschel. Meine verstorbene Frau Gisela war ne absolute Draufgängerin, die mir sprichwörtlich gezeigt hat, wo der Hase lang läuft. Sie war neugierig und hat mir dadurch vieles näher gebracht, wo ich ohne sie vermutlich nie hin gekommen wäre, geschweige denn etwas in den Munde genommen hätte was ich nicht kannte aber Gisela hat immer gesagt: Uwe stell disch net so o... und jo...so lebten wir glücklich und zufrieden, bis meine  Gisela krank wurde. Ich habe sie bis zum letzten Tag liebevoll umsorgt und gepflegt. Sie gehen zu lassen viel mir sehr schwer und ich habe schrecklich darunter gelitten. Damit ich nicht alleine bleiben musste zog Bärbel bei mir ein.. naja.. reden wir nicht davon.. Fehlgriff.. sie war auch schnell wieder weg und dann kam Doris... blutjung und bildhübsch. Wir haben uns sofort gut verstanden aber auch Doris verließ mich krankheitsbedingt viel zu schnell. Ich bin sooooooo unglücklich und schon wieder allein, dabei bin ich der liebste, freundlichste, friedliebendste und treueste Hase den man sich wünschen kann. Ich habe jede Menge Blödsinn im Kopf und mit meinem Charme wickle ich jeden Zweibeiner um die Finger. Ich habe ein bisschen die Sprache der Menschen gelernt und lebe gerne mitten unter ihnen. Ich höre sogar auf einige Kommandos. Manchmal darf ich sogar zu meinen Menschen ins Haus, das finde ich richtig toll.  Mein Frauchen achtet sehr auf meine Ernährung, damit ich nicht vollkommen aus den Fugen gerate. Ich bekomme nur das Beste vom Besten. Meine Liebste darf in mein Dachterrassendomizil mit einziehen und mit mir meine 60 qm Wohnfläche teilen. Auch ein riesen großer Stall steht uns Beiden zum Kuscheln zu Verfügung. Mein Frauchen ist nach dem ständigen Verlust meiner Damen sehr vorsichtig geworden. Ich muss jedes Jahr einmal zum Doc, zum Pieksen. Alle sechs Monate sammelt sie mein Köttelchen zusammen um sie untersuchen zu lassen, ob da iiiirgendwelche Würmer drin schlummern. Fahren meine Zweibeiner mal in Urlaub, so darf ich auch immer Urlaub machen. In einem Hasenhotel..echt mega dort, trotzdem freu ich mich immer  wenn ich wieder nach Hause darf.
 
Also noch mal zusammengefaßt: Ich, Deutscher Riese Uwe, ca. 7 kg schwer, suche Partnerin zum Kuscheln und für gemeinsame nette Stunden zu Zweit. Sie sollte nicht allzu ängstlich sein und das Leben in Mutter Natur gewohnt sein. Für meine Zweibeiner wäre es toll, wenn sie sich auch von ihnen anfassen lässt, nicht nur damit sie ihre Streicheleinheiten genießen kann, sondern auch damit man schnell und besser erkennen kann, wenn einer von uns krank wäre.  Mein Heimatort ist Leimen.  Wenn ihr noch Fragen habt meldet Euch bei den Tanten vom Tierschutzverein, sie leiten alles an mein Frauchen weiter! Ich hoffe wir finden bald ein neues  Mädel für mich, so allein ist echt nicht schön für ein Langohr, ich bin sehr einsam und habe Kuscheldefizite.  Hoffe mal bis Bald.. Bye bye Euer Uwe
 
 Hallo Leute..... mein Name ist Nala und ich bin zwei Jahre alt. Aufgrund meiner Vergangenheit bin ich eine sehr vorsichtige und eher ängstliche Hündin. Ich wurde in einer Mülltonne gefunden. Ich war sehr verwahrlost und hatte unzählige Bisswunden, die aber mittlerweile gut verheilt sind. Geblieben sind die Wunden auf meiner Seele. Ich traue erst einmal nichts und niemanden und wenn ich mich bedroht fühle, dann kann ich ganz schön giftig werden.  Mein Frauchen und ihre Hündin haben mich herzlichst bei sich aufgenommen. Es klappte jetzt auch zwei Jahre lang alles prima aber seit die  Andere läufig war, komm ich so gar nicht mehr mit ihr klar. Ich habe es im Allgemeinen nicht sonderlich mit meinen Artgenossen und auch andere Tiere müssten in meinem neuen Zuhause nicht sein!  Draußen bin ich ein absoluter Angsthase aber erst mal wieder Zuhause angekommen, sage ich allen gerne, wo der Hase lang zu laufen hat. Lange Rede, kurzer Sinn...  mein Frauchen ist im Moment ziemlich überfordert, weil Krieg zwischen ihren zwei Mädels herrscht und deshalb wäre es suuuuuper, wenn ich ein tolles, neues Zuhause, bei hundeerfahrenen Menschen, am besten mit Haus und Garten ohne Tier und Kleinkinder, finden würde.  Garten wäre echt total klasse, da ich einen absoluten Bewegungsdrang hab und sehr gerne im Garten herumtolle. Die Tante vom Tierschutzverein hat selber so ein ängstliches Mädel bei sich aufgenommen und sie sagt, mit bissel Geduld und Spucke kann man das schaffen, dass ich meine Angst verliere aber klar, man sollte sich schon die Zeit und Geduld dafür nehmen und sich mit mir beschäftigen.  Ansonsten bin ich, wie ihr ja selber sehen könnt, eine gaaaaaaaaaaaaaaaanz süße und eigentlich auch eine gaaaaaaaaaaaaaaaaaanze lieb Maus. Also bitte bitte IHR da draußen, gebt mir eine Chance und ihr werdet sehen, alles wird gut! 
 
Hoffe wir sehen uns bald... bis denne.. Eure Nala
Nala wird von Privat an Privat abgegeben! Wir stellen aber gerne den Kontakt für Euch her, also schnell ans Telefon .......
 

Die fünf, circa drei Monate alten Kaninchenbabys suchen ein neues Zuhause! Eigentlich muss man das ja gar nicht mehr erwähnen, wir haben es ja schon so oft geschrieben aber lieber einmal zuviel als zu wenig. Bitte Kaninchen nie alleine halten. DAS ist Tierquälerei! Kaninchen sind gesellige Tiere, sie kuscheln gerne, spielen gemeinsam und helfen sich gegenseitig bei der Fellpflege. Also bitte mindestens zu Zweit, noch besser in einer Gruppe. Klar hat nicht jeder soooo viel Platz im Garten aber man muss auch ganz klar sagen, baut man gleich ein richtiges Freigehege, welches gegen Eindringlinge geschützt und vor Ausbrüchen gesichert wird, so hat man  von Anfang an weniger Arbeit und mehr Spaß an den neu, zugezogenen Langohren. Pro Tier sollte man mindestens 2x2 m einkalkulieren. Eine Schutzhütte, Buddelmöglichkeiten, was zum Knabbern und schon fühlen sich die Kleinen wohl. Oft werden Kaninchen nur in einem Stall gehalten, dürfen Mittags ab und an in ein Freigeheg sitzen, dazu muss man sagen, den Mümmels geht es wie uns. In der Mittagssonne sucht man sich dann doch lieber ein schattiges Plätzchen um sich  zu verkriechen. Kaninchen sind am aktivsten in den frühen Morgenstunden und in den späten Abendstunden. Gerade da wäre es wichtig viel Platz zum Toben und Springen zu haben. Wenn es ganz warm wird, finden sie Sandbäder toll. Wasser sollte in großen Schalen angeboten werden. Heu, Gras und Kräuter sind die Hauptnahrungsmittel der Kaninchen und sollte immer genügend zur Verfügung stehen. Klar freuen sie sich auch mal über eine Leckerei, wie eine Karotte oder ein Äpfelchen. Lieber einmal mehr im Vorfeld über die neuen Haustiere informieren, damit alle lange Spaß zusammen haben.. apropo lange. Bitte auch daran denken, Kaninchen können, bei guter Pflege, gut 12 Jahre alt werden. Oft ist der Nachwuchs, der sich die Langohren mal so sehr wünschte, längst aus dem Haus und die Eltern müssen die Versorgung übernehmen. Leider sind gerade Kaninchen eine der Tierarten, die am meisten in den Tierheimen oder bei uns abgegeben werden. Der Grund ist meist einfach, man hat sich das Zusammenleben anders vorgestellt. Urin stinkt im Kinderzimmer und das Kind kümmert sich gar nicht mehr darum. Kaninchen sind keine Kuscheltiere und gehören nicht in ein Kinderzimmer, sei denn, sie haben täglich viel Auslauf und wohnen mindestens zu Zweit :-) ! WIR vermitteln Kaninchen auf gar keinen Fall in eine reine Stallhaltung, stehen Euch auch gerne im Vorfeld mit guten Tipps und Ratschlägen zur Seite, wie man es richtig machen kann!

 

Die Beiden hatten keinen guten Start ins Leben.  Julius wurde beim Zoo und Co in Sinsheim ausgesetzt.. man fand ihn unter einer Palette, Max kommt aus nicht artgerechter Haltung. Beide Meerschweinchen sind kastriert und verstehen sich 

gut, deshalb möchten wir die Beiden auch nicht mehr trennen und ab sofort sollen sie nur noch als glückliche Schweinchen, in artgerechter Haltung, wohnen dürfen. 
 
Meerschweinchen sollte man niemals alleine halten und auch Kaninchen, wie so oft fälschlicherweise angenommen wird, sind keine guten Kumpels für Meeries.  Eine Gruppe aus lauter Böckchen wäre toll. Sind erst mal die Mädels im Spiel, geht das meinst schief.
Meerschweinchen brauchen viel Platz. Für ein Schweinchen sollte man eine Grundfläche von 2x1 m  einplanen. Zwei Etagen sind cool und werden gerne beansprucht. Außerdem sollten Höhlen, Häuschen usw. zum Unterschlupfen vorhanden sein. Meerschweinchen verstecken sich gerne.
 
Frisches Heu sollte im Meerschweinchengehege  niemals  fehlen, außerdem fressen sie gerne Kräuter und Gras. Über viel Obst freuen sie sich ebenfalls. Dabei sollte man darauf achten, dass Gemüse mit viel Vitamin C gegeben wird, da Meerschweinchen das Vitamin nicht selbst bilden können.
Es gibt auch Tropfen in Form von Vitamin C, was man übers Wasser ebenso reichen kann, damit der kleine Freund sich lange bester Gesundheit erfreut. 
 
Meerschweinchen sind Fluchttiere, sie hassen es herum getragen zu werden, selbst wenn sie zahm sind und aus der Hand fressen, finden sie hochnehmen schrecklich.  Viele Zweibeiner nehmen an, dass wenn sie die Meerschweinchen kuscheln und diese sich lang machen, sie es genießen. Das ist völliger Blödsinn. Bei dieser Geste zeigt das Meerschweinchen seinem Gegner, dass es sich vollkommen unterwirft auch das Grunzen dabei hat nix mit Frohjauchzen oder Frohlocken zu tun sondern soll uns nur sagen: "Ist ja schon gut ich ergebe mich.. lass mich bitte wieder laufen"...... wenn wir es dennoch zum Kuscheln zwingen, hat es unglaublich viel Stress..... also bitte lieber vorab richtig informieren, damit Sie und ihre neuen Familienmitglieder, lange und glückliche Jahr miteinander verbringen können. Meerschweinchen gehören nicht in als Kuscheltiere  ins Kinderzimmer und auch der Osterhase mag sie nicht verschenken, da sie oft sehr schnell als langweilige Gesellen, die viel Mist machen, bezeichnet werden und schnell in Tierheimen oder Tierschutzvereinen landen. 
 
Wir geben gerne schon vorab Auskunft, um heraus zu finden, welches Tier am besten in Ihre Familie passt, damit nicht bald die Enttäuschung, wegen zu hoher Erwartungshaltung, überwiegt. 
Shorty und Lucky sind Brüder,  im Februar 2011 geboren. Ihre Familie wünscht sich, dass sie zusammen bleiben dürfen, obwohl sie nicht zusammen kuscheln oder zusammen in einem Körbchen schlafen aber dennoch brauchen sie sich zum Raufen, Spielen und Toben. Sie sind seit ihrer Geburt unzertrennlich. Sie lebten die ganzen Jahre, wohlbehütet, in ihrer Familie.
Iiiiiiiirgendwie scheinen sie aber nun,  mit der veränderten Familiensituation nicht ganz zurecht zu kommen. Sie waren schließlich vor den Kindern da, nun sollen sie nur noch die zweite Geige spielen und das finden sie  nicht ganz so prickelnd. Katzen haben ja nicht so viele Möglichkeiten zu zeigen wo der Schuh drückt und demonstrieren ihren Groll meist, indem sie uns auf unsere liebsten Utensilien pinkeln.  Wir haben schon oft erlebt, dass sich dies, nach einem Umzug in ein neues Zuhause, wieder komplett verliert und die Tiger zu 100% stubenrein sind. Aus diesem Grund hat sich auch die Familie von Shorty und Lucky dazu entschlossen, ihre zwei Süßen ein neues Plätzchen zu suchen, in dem sie wieder die alleinigen Prinzen sein dürfen, keine kleinen Kinder und keine weiteren Katzen. Ein ruhiges, kuscheliges Zuhause in dem es jede Menge Streicheleinheiten gibt und das Schlafen im Bett kein Tabu ist, denn das lieben sie Beide !
 
Shorty und Lucky werden direkt von ihrer Familie aus weiter vermittelt. Ihnen ist wichtig, dass es den Beiden auch weiterhin an nix fehlt. Sollten Probleme auftreten, werden sie jederzeit Ansprechpartner sein. Sie möchten auf keinen Fall, dass die Brüder in ein Tierheim gegeben und womöglich, getrennt werden. Ihren gesamten Zubehör dürfen die Zwei mit ins neue Zuhause nehmen.
 
BITTE TEILEN!!!
 
Shorty und Lucky kleinShorty kleinLucky klein

Besucher

Heute 12

Gestern 68

Woche 12

Monat 1964

Insgesamt 8908

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Terminkalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok