Home

Cato seit einer Woche vermisst!

Vor einer Woche verschwand unser Kater im Bereich

Odenbergstraße/ Südring in Eppingen. Er ist graugetigert

mit weißem Fell an Bauch, Nacken, Hals Gesicht, Schnauze, Beinen und Pfoten. Katze ist gechipt.

Hinweise bitte an Tel: 07262/9998476. Belohnung!

Wo man hin sieht und hin hört.. KATZENKINDER.... auch bei uns wimmelt es in unseren Gehegen! Die ersten haben schon ein Zuhause gefunden, für Andere gilt es noch eines zu suchen! Unsere Katzenkinder wurden bereits entwurmt und haben ihre Erstimpfung hinter sich gebracht.  Sie sind zwischen 8 und 10 Wochen alt! Auch hier bitte vorher informieren und drüber nachdenken, ob diese Kuschelzwerge, tatsächlich, einen Platz für die nächsten 20 Jahre, in  Eurer Mitte finden können. Oft erleben wir es, dass sich junge Pärchen, frisch zusammen gezogen, fürs erste Baby noch kein Geld, für den Hund keine Zeit, sich auf Katzenkinder einschießen, da man diese ja bedenkenlos auch mal für mehrere Stunden sich selber überlassen kann. Leider erleben wir auch viel zu oft, dass genau diese Wunschkätzchen in den ersten fünf Jahren wieder bei uns landen. Trennung... Baby... doch Hund.... leider tägliches Allerlei,das sich viel zu oft wiederholt. Bitte vorher überlegen, den Tieren zuliebe. Katzenkinder spielen im Gegensatz zu Kaninchen auch mal gerne mit Kindern, allerdings sollten auch hier die Kinder schon ein Alter haben, in dem sie wissen und gelernt bekommen, wie man mit den Samtpfoten umgeht. Diese haben ihre eigenen Waffen und setzen sie sie mal gegen den Zweibeinernachwuchs ein, sind ihre Tage, als Familienmitglied, meist  gezählt. Wachsen die Tiere mit den Kindern zusammen auf ist das meist ein ideales Verhältnis zwischen den Beiden.  Auch in einer Schwangerschaft ist es nicht notwenig seine Lieblinge abzugeben, sondern sich einfach gut zu informieren, wie man es richtig macht, welche Test und Möglichkeiten es gibt um sich nicht mit Toxosplasmose anzustecken, was im Normalfall die meisten eh schon hinter sich haben und dagegen immun sind.. .. also bitte auch da keine vorschnellen Entscheidungen und lieber einmal mehr nachgefragt  :-) !

Unsere Katzenkinder werden mit einer Vor- oder Nachkontrolle, mit Vertrag und Schutzgebühr, nur im Doppelpack oder als Zweitkatze,  abgegeben.  Die vorhandene Katze sollte aber nicht älter wie drei, allerhöchstens fünf Jahre  alt sein.

suchen gemeinsam ein neues Zuhause! Sie leben schon immer zusammen, vertragen sich gut, kuscheln gerne miteinander, deshalb möchten wir die Beiden nicht trennen.  Sie wurden abgeben,weil sich die Familiensituation geändert hat. Eine Trennung und Allergie waren im Spiel und so landeten die zwei Hübschen Kerlchen bei uns. Leider hat einer von den Beiden eine Pilzinfektion, die aber bereits von unserem Tierarzt behandelt wurde. Ansonsten sind sie wohl auf. Etwas abspecken wäre angesagt. Trockenfutter ist er mal weites gehend Tabu. Frischen Gras, Kräuter und viel Heu stehen auf dem Speisplan. Heu ist das Hauptnahrungsmittel von Meerschweinchen und sollte immer genügend zur Verfügung stehen. Vitamin C  sollte zusätzlich übers Wasser gegeben werden.  Mehrschweinchen lieben es, sich über mehrere Etagen fort zu bewegen. Sie benötigen Schlupflöcher, in denen sie sich verstecken können. Meerschweinchen sind Fluchttiere, sie haben furchtbare Angst und hassen es herumgetragen zu werden. Das Grunzen das sie von sich geben, deuten viele Zweibeiner als Schnurren und denken das Meerie fühlt sich wohl, leider ist genau das Gegenteil der Fall. Die Tiere erstarren auf unseren Armen und diese Geräusch sind pure Angst. Für Kinder vollkommen ungeeignet! Sie gehörn niemals als Kuscheltiere in ein Kinderzimmer!  

suchen gemeinsam ein neues Zuhause! Die Beiden sind ein Jahr alt und lebten bisher zusammen in ihrer Familie. Er ist kastriert! Leider passierte genau das, wovon wir hier Woche für Woche predigen..... bitte bitte bitte, überlegt Euch vorher genau, welches Tier in Eure Familie passt und mit welchem Tier ihr Euch vorstellen könnt, die nächsten 12 Jahre Eures Lebens zu verbringen. Kaninchen sind KEINE Kuscheltiere für Kinder. Ganz im Gegenteil. Die Langohren sind für die Minizweibeiner eher vollkommen langweilig. Werden sie nicht artgerecht gehalten, entwickeln sie ratzfatz Fehlverhalten. Bitte informiert Euch vorher. Tierschutzvereine.. die Tierheime.. wir alle stehen Euch doch gerne mit Tipps und Aufklärung zur Verfügung. Nur wenn man weiß welche Ansprüche das neue Haustier hat, kann man es auch artgerecht halten und hat viele Jahre Freude daran (nicht nur auf Kaninchen bezogen... aber leider sind das diejenigen, welche am häufigsten bei uns landen weil man es sich einfach anders vorgestellt hat). Die Haltung von Kaninchen, will man es richtig machen, erfordert schon ein bissel Platz und zwar ganz egal, ob drinnen oder draußen........ sie können gut 12 Jahre alt werden... sie lieben frisches Gras, Kräuter, Obst usw..... NEIN die Fertiggerichte der Zoogeschäfte sind meist nicht sonderlich gesund... ist wie bei uns Zweibeinern.. KLAR...schnell Tüte aufreißen und schnell lecker essen.... kann man mal machen.... ........... aber...... . 

Kaninchen sollten viiiiiiiiiiiiiiel Platz zum Toben und springen haben, sie sind in den späten Abend- und den frühen Morgenstunden, am aktivsten. Gerade da sollte ihnen jede Menge Platz zur Verfügung stehen. Ihre Gehege sollten aus- und einbruchsicher sein. Bitte bedenkt: WIR vermitteln nicht in reine Käfighaltung und auch NIEMALS in Alleinhaltung. 

 

Ein großes Dankeschön an Frau Palm und das Cafe Trofa (http://www.cafetrofa.de/), in Eppingen. Frau Palm hat wie schon so oft, sich für uns hinter die Nähmaschine gesetzt und wieder mal ein wunderschönes Tierchen gezaubert. Dieses Jahr waren es Sardinen, die sich die Kunden des Cafe Trofas angeln konnten. 38 Euro konnte uns Frau Palm übergeben, dafür möchten wir uns auch noch einmal auf diesem Wege, gaaaaaaaaaaaaanz herzlich bedanken. Natürlich auch ein Dankeschön an die Kunden, welche eine Sardine erworben haben. Wir versprechen, dass der Erlös zu 100% unseren Tieren zu Gute kommt. 

In Sinsheim in der Steinsbergstraße wurde die hellblonde, junge Kaninchendame gefunden und als Fundtier bei uns abgegeben. Aktuell ist kein Kaninchen als vermisst gemeldet aber vielleicht können wir ja auf diesem Wege, doch noch, ihr Zuhause finden. Da das dunkle Kaninchen, ca. 3-4 Jahre alt, ebenfalls ein Abgabetier war, was alleine saß, haben wir die Beiden, kurzerhand vergesellschaftet. Sollten wir DAS ZUHAUSE nicht finden, wäre es schön, wenn wir die beiden Kaninchendamen, zusammen vermitteln könnten aber bitte daran denken, dass Kaninchen weder besonders pflegeleicht, noch der beste Spielkamerad für den Nachwuchs sind. Es sind keine Kuscheltiere, sie mögen es gar nicht, wenn man sie spazieren trägt oder gar an einer Leine spazieren führen mag. Bitte vorher   bei einem Tierschutzverein oder Tierheim über die Bedürfnisse und Pflege eines Tieres informieren, damit man im Vorfeld weiß, ob tatsächlich die Langohren das sind, was noch zum Glück fehlt. Kaninchen benötigen genügend Platz zum Springen und Toben und sollten Tag und Nacht über einen Auslauf verfügen, da sie in den frühen Morgen- und den späten Abendstunden, am aktivsten sind. WIR vermitteln NICHT in reine Käfighaltung! 

.... einfach kann Jeder ! 

Aus gesundheitlichen Gründen, muss sich das Frauchen, der beiden acht jährigen, Burmas, Dustin (braun) und Duke (grau), von ihren beiden Lieblingen, trennen. Leider sind auch die Zwei nicht ganz gesund, Beide haben mit der Niere Problem. Bei Dustin ist die Schädigung der NIere schon etwas weiter fortgeschritten, bei Duke hat der Früherkennungstest angeschlagen. Lange Rede kurzer Sinn... Nierenerkrankungen kommen sehr oft bei Katzen vor. Wenn die Tiere täglich ihre Medizin bekommen, das ist einmal am Tag einen Saft, direkt ins Maul, dann können sie damit noch lange, gut leben. Duke und Dustin bekommen am Abend zusätzlich spezielles Nierendiätfutter, morgens ganz normales Nassfutter von CARNY, was so mit der behandelnden Tierärztin abgesprochen wurde. 

Die Zwei sind reine Wohnungskatzen, super lieb und sehr verschmust. Sie spielen gerne, sind jedem gegenüber aufgeschlossen. Sie kennen Hunde und sind mit Kindern aufgewachsen. Sie Lieben die Nähe zu ihrem Menschen. Beide sind gechipt, entwurmt und kastriert.

Wir wissen, dass es, gerade jetzt, wo wieder alle nach Katzenkindern Ausschau halten, nicht einfach sein wird, zwei Katzen mit Handicap, zu vermitteln. Dennoch appelieren wir an "DIE TIERFREUNDE" die ein großes Herz für Tiere haben und die Herausforderung annehmen. Die  Tiger führen ein vollkommen normales Leben, außer dass sie eben jeden Tag ihre Dosis Saft nehmen müssen. 

Welche tolle Familie kann sich vorstellen, den Beiden eine Chance in ihrem Zuhause zu bieten ? Wäre toll, wenn wir es schaffen und die Zwei nicht den Weg ins Tierheim antreten müssen.

Kaninchendame Frieda wurde leider nicht artgerecht gehalten. Ihre Krallen waren viiiiiel zu lang und sie wurde, durch falsche Ernährung, zu dick! So kam sie zu uns und sucht nun ein neues, artgerechtes Zuhause! Schön wäre es, wenn es einen einsamen Kastraten gäbe, der sich über ein nettes, dreijähriges Mädel in seinem Gehege freut. Apropo Gehege! Wir vermitteln NICHT in reine Stallhaltung. Kaninchen sind sehr bewegungsfreudige Tiere und sollten deshalb viel Platz zum Hüpfen und Spingen haben. Dass man Kaninchen unter gar keinen Umständen alleine halten sollte, das kann man nicht oft genug sagen. Es sind sehr gesellige Tiere, die sich gerne gegenseitig putzen und für ihr Leben gerne kuscheln. Am Besten ist es, wenn man an seinen Stall ein Gehege anbaut, dass die Kaninchen jederzeit wählen können, wo sie sich gerne aufhalten. Natürlich sollte das Gehege ein- und ausbruchsicher sein. Kaninchen buddeln gerne  und graben unter Umständen sehr tiefe und lange Gänge. Heu sollte immer in ausreichender Menge vorhanden sein. Sie lieben Kräuter und Gemüse. Bitte auch daran denken, dass der neue Mitbewohner gut über 12 Jahre alt werden könnte! Wir freuen uns, wenn wir vorab gute Tipps für die richtige Kaninchenhaltung geben können, denn leider sind die Langohren, diejenigen, die am häufigsten  bei uns landen, weil sie den kleinen Zweibeinern zu langweilig geworden sind. 

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa .... es stimmt, wir haben mehr als genug herrenlose und heimatsuchende Katzen in Deutschland und dennoch war Chiara, in Griechenland,  einfach zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Ein junges, super tierliebes Pärchen aus dem Schwabenländle machte in Griechenland Urlaub. Ihre eigenen zwei Hunde durften bei der Oma Urlaub machen aber wie es halt so ist, wenn man Tiere liebt, kann man nie weg gucken und so ergriff die kleine Chiara ihre Chance und warf sich den Beiden schwupsdiwups, direkt vor die Füße. Sofort war klar, dass man diese süße, einsame und halb verhungerte Maus nicht alleine hier sitzen lassen konnte. Es wäre ihr Todesurteil gewesen! Also erst mal einpacken und ins Hotelzimmer schmuggeln damit die Kleine sich satt futtern konnte... dann Plan schmieden.. WIE kann so eine Geschichte wohl weiter gehen... genau.... ein Tierheim wurde ausfindig gemacht. Chiara wird dort aufgepäppelt, geimpft, gechipt und kastriert und dann ist es eine absolute Herzensangelegenheit ihrer Finder, die Kleine nach Deutschland zu holen. Entweder über Flugpaten oder wenn möglich möchten sie sie sogar selbst dort abholen. Wir wissen ja alle, dass Katzenkinder nicht alleine sein sollen... das hat sich auch schon bis nach Griechenland herum gesprochen und so lebt Chiara mit der süßen rothaarigen Luna zusammen.. die Beiden verstehen sich suuuuuper und deshalb wäre es natürlich das  Allerschönste, wenn Beide zusammen einreisen und direkt in eine wundervolle Familie ziehen könnten. Leider können ihre Retter sie nicht selbst bei sich aufnhemen, da ihre Hunde Katzen zum Fressen gerne haben.  Sie wünschen sich nichts sehnlicher als dass sich eine nette Familie findet, die den Beiden, Lebenslang, ein Zuhause bieten.

Chiara und ihre rothaarige Freundin werden gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag abgegeben. Dazu mal noch eine kurze Info:  Warum verlangen wir eine "Schutzgebühr" ?  Leider zwingt uns die Gesellschaft und der rücksichtslose Umgang von Tieren, den wir tagtäglich erleben müssen, dazu. Es soll sich für Tierhändler nicht lohnen, mit unseren Tieren ein Schnäppchen zu schlagen. Leider ist in unserem Jahrhundert nur etwas wert, was auch was kostet. Aus diesem Grunde verschenkt man niemals ein Tier! Die Kosten, die wir in die Tiere investieren werden mit einer Schutzgebühr bei weitem nicht gedeckt, die Gebühr dient wirklich nur dazu, dass keines unserer Tiere in einem Labor enden muss.

Schutzgebühr hat nix mit Abzocke zu tun und ja klar.. der Bauer von nebenan verschenkt seine Katzen aaaaaaaaaaaaaber bitte bedenkt... die über den Tierschutz zu vermittelten Katzen haben jegliche Untersuchungen, Impfungen und Entwurmungen hinter sich, sind geimpft, gechipt und kastriert. Ihr dürft gerne nachrechnen oder beim nächsten Tierarzt nachfragen, was all dies für das Bauernhofkätzle kosten würde. 

Chiara und ihre Freundin werden von privat an privat vermittelt. WIR als Verein stehen nur unterstützend zur Seite und hoffen wir können einen kleinen Beitrag dazu leisten, damit wir es schaffen, diese zwei süße Zuckerschnuten aus Griechenland einzufliegen. Im Moment werden die Zwei auf circa sechs bis sieben  Wochen geschätzt. 

Bitte kräftig TEILEN !!! Ende Juli, Anfang August soll es soweit sein und die Beiden dürfen ihre große Reise antreten.  

Shorty und Lucky sind Brüder,  im Februar 2011 geboren. Ihre Familie wünscht sich, dass sie zusammen bleiben dürfen, obwohl sie nicht zusammen kuscheln oder zusammen in einem Körbchen schlafen aber dennoch brauchen sie sich zum Raufen, Spielen und Toben. Sie sind seit ihrer Geburt unzertrennlich. Sie lebten die ganzen Jahre, wohlbehütet, in ihrer Familie.
Iiiiiiiirgendwie scheinen sie aber nun,  mit der veränderten Familiensituation nicht ganz zurecht zu kommen. Sie waren schließlich vor den Kindern da, nun sollen sie nur noch die zweite Geige spielen und das finden sie  nicht ganz so prickelnd. Katzen haben ja nicht so viele Möglichkeiten zu zeigen wo der Schuh drückt und demonstrieren ihren Groll meist, indem sie uns auf unsere liebsten Utensilien pinkeln.  Wir haben schon oft erlebt, dass sich dies, nach einem Umzug in ein neues Zuhause, wieder komplett verliert und die Tiger zu 100% stubenrein sind. Aus diesem Grund hat sich auch die Familie von Shorty und Lucky dazu entschlossen, ihre zwei Süßen ein neues Plätzchen zu suchen, in dem sie wieder die alleinigen Prinzen sein dürfen, keine kleinen Kinder und keine weiteren Katzen. Ein ruhiges, kuscheliges Zuhause in dem es jede Menge Streicheleinheiten gibt und das Schlafen im Bett kein Tabu ist, denn das lieben sie Beide !
 
Shorty und Lucky werden direkt von ihrer Familie aus weiter vermittelt. Ihnen ist wichtig, dass es den Beiden auch weiterhin an nix fehlt. Sollten Probleme auftreten, werden sie jederzeit Ansprechpartner sein. Sie möchten auf keinen Fall, dass die Brüder in ein Tierheim gegeben und womöglich, getrennt werden. Ihren gesamten Zubehör dürfen die Zwei mit ins neue Zuhause nehmen.
 
BITTE TEILEN!!!
 
Shorty und Lucky kleinShorty kleinLucky klein

Besucher

Heute 35

Gestern 51

Woche 266

Monat 1283

Insgesamt 12379

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Terminkalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok