Home

Hi Leute... mein Name ist Maximus...in Menschenjahren gerechnet bin ich fünf Jahre alt und bringe stolze 64 kg auf die Waage. Ich bin ein großer, verschmuster Wonneproppen, Owtscharkamix und somit ein Herdenschutzhund-Mischling.

Ich komme ursprünglich aus der Tötungsstation in Rumänien und war so happy, MEINE eigene Familie gefunden zu haben. Endlich nicht mehr hinter Gitter schlafen müssen, kein kalter Boden, sondern geliebt, im eigenen Kuschelbett, im Haus von Herrchen und Frauchen. Ich habe sogar einen Hundekumpel, mit dem ich mich prächtig verstehe.... es passt einfach alles... ich habe ein tolles Leben.

Herrchen ist mein Rudelführer, er hat das Sagen. Auf Frauchen muss man gut aufpassen...sie hütet das Baby und wenn Herrchen mal nicht da ist, muss ich in Herrchens Rolle schlüpfen, ihn vertreten und Frauchen beschützen und Leute... glaubt mir... ich mache meinen Job gut und gewissenhaft, wie es sich für einen Herdenschutzhund gehört :-).

Vor ein paar Monaten passierte etwas schreckliches, Herrchen wurde sehr krank, es war und ist alles total schlimm und er ist auch seitdem nicht mehr nach Hause gekommen. Frauchen sagt, dass wenn er wieder kommt, er sich nicht mehr, wie früher, um alles kümmern kann und vor allen Dingen, so sehr sie mich lieben, wird mir mein Herrchen nicht mehr gerecht werden können.
Schon jetzt merkt mein Frauchen, dass es mir einfach fehlt, die langen Spaziergänge, soziale Kontakte.. ich bin unausgeglichen und ja, ich habe den Job mein Frauchen und das Baby zu hüten.... was ab und an für mein Frauchen ganz schön anstrengend sein kann.

Lange Rede, kurzer Sinn...... meine Familie liebt mich über alles und keiner hätte jemals gedacht, dass wir alle in so eine unerträgliche Situation kommen aber ich brauche mehr Beschäftigung um wieder ausgeglichener zu werden, auch für mich ist es anstrengend, Herrchen zu ersetzen . Ich möchte spazieren gehen, spielen und wieder ein bisschen mehr, einfach nur Hund sein :-)!

Wie jeder Herdenschutzhund werde auch ich immer meine Familie beschützen, das liegt mir im Blut. Ich komme mit den meisten anderen Hunden klar.... gut als Zweithund muss die Sympathie entscheiden. Ein Problemchen hätte ich noch.. ich habe Epilepsie.... sie ist mit Medikamenten sehr gut eingestellt und ich kann damit ein ganz normales Leben führen... diese Medikamente würde mein Frauchen auch weiterhin besorgen und für die Kosten aufkommen.

In meinem neuen Zuhause würde ich mir einen großen, eingezäunten Garten wünschen. Kinder sind kein Problem. Ein Katzenliebhaber bin ich nicht gerade... zumindest Katzen die mir draußen begegnen, hab ich zum Jagen, gerne :-)!

Meine Familie wünscht sich, dass ich wieder Familienmitglied sein darf und mit Euch im Haus wohne.. Zwinger oder Hundehütte kommen nicht in Frage.

Beim Spazieren gehen bin ich lieb... Zuhause werde ich, wie es sich für meine Rasse gehört, ein guter Wachhund sein :-).

Ich habe sicher noch ganz viel vergessen über mich zu erzählen, was wir aber gerne bei einem persönlichen Kennenlernen nachholen können... Ihr habt sicher auch noch ganz viele Fragen. Macht doch einfach mal mit meinem Frauchen einen Termin aus... ich freue mich jetzt schon darauf, Euch kennenlernen zu dürfen.

Bis dahin halte ich die Ohren steif...
liebe Grüße
Euer Maximus

Maximus wird von Privat an Privat vermittelt, er lebt in seiner Familie... wir stellen gerne den Kontakt für Euch her :-)! 

Besucher

Heute 2

Gestern 43

Woche 95

Monat 560

Insgesamt 35350

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Terminkalender

August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.